Normal is over 1.1
25.09. - 19:30 Uhr


„Ich möchte das große Ganze verstehen, was auf diesem Planeten vor sich geht“
(Renée Scheltema)

„Momentan belasten wir die Kreditkarte dieses Planeten. Und solange man auf Kredit lebt, sieht das Leben ganz gut aus. Aber irgendwann muss die Rechnung beglichen werden. Kann man dann nicht zahlen, ist man pleite, bankrott. Und das passiert gerade mit der Erde“.

The time to act is now!


Sehenswert für alle, denen das Thema Umweltschutz und Klimawandel am Herzen liegt, und die unser auf Wachstum ausgerichtetes Wirtschaftssystem kritisch hinterfragen.
Der Film untersucht die ökonomischen Paradigmen und deren Auswirkung auf unseren Planeten.
Ergebnis: Es gibt Lösungen, die Zerstörung unserer Umwelt aufzuhalten.

In diesem von der Regisseurin allein produziertem Dokumentarfilm, reist sie um die Welt, um Antworten auf folgende Frage zu finden: Ist unser wachstumsbasiertes Wirtschaftssystem die Wurzel unser jetzigen Umwelt-und Klimakrise?

Sie trifft Paul Gilding, ehemaliger CEO von Greenpeace in Tasmanien, sie besucht die Greenpop Foundation, über 100.000 Bäume im südlichen Afrika pflanzten, Charles Eisenstein, Autor von „Ökonomie der Verbundenheit“ und viele andere mehr.

Die Regisseurin Renée Scheltema ist bei dem Screening anwesend und im Anschluss findet ein Filmgespräch statt.

Wir laden alle interessierten Bürger, jung und alt, Lehrer, Schüler, Studenten, Unternehmer, Führungskräfte, Parteien, Umwelt-Organisationen und die Fridays for Future-Bewegung und ihre Eltern ein, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Veranstaltungsdauer 19:30 Uhr - ca. 22:00 Uhr

Der Eintritt kostet 10€ und der der Ticketerlös
geht zu 100% an die Stiftung der Regisseurin


Karten sind ab sofort online oder an der Kinokasse erhältlich

Link

Kartenvorverkauf