Kabarett im Kino

Das neue Programm
2019/2020

Mi 18.09.
Sabine Fischmann & Ali Neander "Alles muss raus"

"Alles muss raus" ist eine Mixtur aus Klassik, Pop, Jazz und Chanson für Stimme(n), Klavier, Melodika, Gitarre, Klarinette, Querflöte und Schlagzeug, virtuos, lustig, melancholisch, halt alles, was wir so in uns haben und mal rauslassen wollen.

Mi 16.10.
Maxi Schafroth & Friends "Faszination Bayern"

Nach seinem ersten Soloprogramm "Faszination Allgäu" setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern" ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie.

Mi 13.11.
HG Butzko „echt jetzt"

Wenn man bedenkt, wie viel Einfluss das Internet auf unser Leben hat, dann stellt man fest: Die wirklich Mächtigen sitzen nicht in den Parlamenten oder an der Wall Street, sondern im Silicon Valley.
Und genau dorthin hat HG. Butzko diesmal seine investigativen Recherchefühler ausgestreckt, Hinter- und Abgründe beleuchtet, und Erschütterndes herausgefunden. Und zwar erschütternd für das Zwerchfell, aber auch für die grauen Zellen – eine brüllend komische und bisweilen besinnliche Mischung aus schonungsloser Zeitanalyse, Infotainment, schnoddrigen Gags, Frontalunterricht und pointierter Nachdenklichkeit.

Mi 22.01.
Ab dafür! - Der satirische Jahresrückblick von und mit Bernd Gieseking

Ab dafür! Bis heute bedeutet das jährlich: Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn des vergangenen Jahres. Eine rasante Achterbahnfahrt durch Peinlichkeiten und Höhepunkte der letzten 12 Monate. Ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, frech, schnell, sauber, komisch!

Mi 12.02.
Mike & Aydin "UN - Unvereinte Nationen"

Das neue Bühnenprogramm des preisgekrönten Kabarettduo Mike & Aydin (u.a. Melsunger Kabarettpreis, Silberner Paderborner Einohr): Nach dem das Brexit-Opfer (der Brite) und der Problemdeutsche (türkischer Herkunft) mit ihrem ersten Bühnenprogramm “Nord-Süd-Gefälle” die Unterschiede der Nord- und Südeuropäer gnadenlos auseinandergenommen und ihr Programm auch international aufgeführt haben (Schottland, Schweiz, Österreich, Istanbul, Niederbayern), ist nun die Weltpolitik dran.

Mi 25.03.
Simon Pearce "Allein unter Schwarzen"

Simon Pearce ist ein Urbayer.
Als Sohn der Volksschauspielerin Christiane Blumhoff und eines nigerianischen Gastronomen, wächst Simon Pearce im Münchener Umland auf – in der Gemeinde beäugt und beobachtet.
Aber Simon entdeckt die Macht der Worte und begegnet Rassismus und Intoleranz mit Humor.

 

Beginn der Kabarettabende ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.
Karten gibt es im Vorverkauf unter www.kronberger-kulturkreis.de oder direkt in den Kronberger Lichtspielen, Friedrich-Ebert-Straße 1, 61476 Kronberg im Taunus zum Preis  von 20/25 Euro, erm. für Schüler und Studenten 15/20 Euro (zzgl. Online-VVK Gebühr)


VORVERKAUF